RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenLink UsZum PortalZur Startseite


alles in Grün » Rezepte » Kimchi und Sauerkraut selber machen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schrat Schrat ist männlich
Diplomat




Dabei seit: 09 Jan, 2011
Beiträge: 3218

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
heute habe ich Kimchi nach einem Rezpt aus einem koreanischen Kochbuch gemacht. Diesmal wird es sicherlich nicht versalzen.

Ich habe einen großen und einen kleinen Chinakohl und einen großen Japanischen Rettich in Stücke geschnitten und mit etwas Salz vermengt. Dies habe ich eine halbe Stunde durchziehen lassen.
Danach habe ich die Kohl- und Rettichstücke unter fließndem Wasser gut abgespült. In der Zwischenzeit habe ich zwei Bund Frühlingsziebeln, eine rote Chilischote, ein Stück Ingwer und sechs Knoblauchzehen klein geschnitten. Diese habe ich mit Kohl und Rettich vermischt und in meinen neuen Sauerkrauttopf getan.
Zum Schluß habe ich drei Esslöffel Salz und drei Esslöffel Paprika in einem Liter Wasser aufgelöst. Dieses habe ich über den Inhalt des Gärtopfes gegossen und zum Schlu? die Steine zum Beschweren oben auf gelegt. Nach dem Auflegen des Deckels habe ich noch die Rille des Sauerkrauttopfes mit Wasser befüllt. Es ist ein Luftabschluß, vergleichbar mit den Gäraufsetzen bei der Weinbereitung im Weinballon.
In drei Tagen werde ich sehen, ob es diesmal besser geworden ist, als beim letzten Mal.

23 Jan, 2014 23:25 47 Schrat ist offline Email an Schrat senden Beiträge von Schrat suchen Nehmen Sie Schrat in Ihre Freundesliste auf
Schrat Schrat ist männlich
Diplomat




Dabei seit: 09 Jan, 2011
Beiträge: 3218

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
das Kimchi bekommt schon etwas Säure.
Einen Fehler habe ich gemacht: Zweimal auswaschen war zu wenig. Das nächste Mal werde ich es nach dem Salzen stärker wässern. Das Kimchi ist total versalzen.

20 Jan, 2014 14:29 16 Schrat ist offline Email an Schrat senden Beiträge von Schrat suchen Nehmen Sie Schrat in Ihre Freundesliste auf
hummel
Apfelbaum


Dabei seit: 15 May, 2011
Beiträge: 402

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Lieber Schrat,

danke für deine anschauliche Beschreibung! Ich habe aber irgendwie den Eindruck, dass das doch nicht ganz meinen Geschmack trifft. Sauerkraut mag ich leider auch nicht so besonders. - Da suche ich lieber weiter nach neuen Lauch- und Zwiebelarten!

lg, Anita

19 Jan, 2014 15:28 22 hummel ist offline Email an hummel senden Beiträge von hummel suchen Nehmen Sie hummel in Ihre Freundesliste auf
Schrat Schrat ist männlich
Diplomat




Dabei seit: 09 Jan, 2011
Beiträge: 3218

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das Kimchi kann man, im Gegensatz zu Sauerkraut, bereits nach drei Tagen probieren. Man kann es nicht nur roh essen, sondern auch als Grundlage für eine Suppe nehmen.

Hier ist ein Video über die Zubereitung von Sauerkraut im Einmachglas zu sehen: http://www.urgeschmack.de/wie-macht-man-...entation-video/

18 Jan, 2014 00:20 39 Schrat ist offline Email an Schrat senden Beiträge von Schrat suchen Nehmen Sie Schrat in Ihre Freundesliste auf
Schrat Schrat ist männlich
Diplomat




Dabei seit: 09 Jan, 2011
Beiträge: 3218

Kimchi Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Kimchi ist eine Spezialität aus Korea. Es wird aus gesalzenem Chinakohl unter Beigabe von Japanischem Rettich und Chili hergestellt. Es kommt dabei zu einer Milchsäuregärung wie bei Sauerkraut und bei Salzgurken.
In den 90er Jahren stand mir ein Sauerkrauttopf zur Verfügung. Damit habe ich damals erfolgreich ein schmackhaftes Kimchi zubereitet.
Durch die Beigabe des Rettichs riecht es wie Dünnpfiff, es schmeckt wie Feuer, aber doch irgendwie erfrischend. Die Koreaner essen es als Beilage täglich. Es heißt, dank des Kimchis hätte Korea so eine niedrige Darmkrebsrate.
Nun habe ich im Internet eine Anleitung gefunden, wie man Kimchi ohne Sauerkrauttopf zur Gärung bringt. Da ich im Moment keinen Sauerkrauttopf habe, wollte ich es heute einmal in einem Einmachglas probieren.

Hier ist der Link im Internet: http://www.youtube.com/watch?v=9fplB8d_WVQ


Nach dem Salzen ließ ich den Chinakohl, vermischt mit Rettich, über vier Stunden ruhen. Danach sah es so aus:


Danach habe ich den Kohl mit den Gewürzen vermengt:


Zum Schluß presste ich das Kimchi möglichst luftblasenfrei in das Einmachglas:

17 Jan, 2014 22:26 05 Schrat ist offline Email an Schrat senden Beiträge von Schrat suchen Nehmen Sie Schrat in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
alles in Grün » Rezepte » Kimchi und Sauerkraut selber machen » Hallo Gast [anmelden|registrieren]

radiosunlight.de Geblockte Angriffe: 976984977006 | prof. Blocks: 919 | Spy-/Malware: 9536
CT Security System lite v3.0.4: © 2006 Frank John & cback.de
free counters

Hol Dir jetzt dein eigenes kostenloses Forum bei Board-4You!
Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH